CD Rezension: Kurfürst „Es ist angerichtet“

Die Fürsten sind da! Kurfürst ist eine der stärksten Newcomer Bands in der christlichen Musikszene. Die Band kommt aus Chemnitz und mit ihren Liedern landen sie schnell im Ohr des Hörers.

Mit „Es ist angerichtet“ bringen sie ihr erstes Album auf den Markt. Das Lied „Freund“ ist ihr musikalisches Glaubensbekenntnis, dabei verzichten sie dankenswerterweise auf allgemeine Lobpreisfloskeln. Interessant ist auch der vierte Track, denn das vermutet man nicht gerade auf einem Album einer Rockband, es handelt sich um eine Art Hörspiel. Doch es ist clever ausgedacht, denn in dem Track verstecken sich sämtliche Titel, der auf der CD aufgenommenen Songs. Musikalisch bieten Kurfürst ein Rock / Ska / Reggae Gemisch und beherrschen ihr Handwerk hervorragend.

Leider fehlt es der CD noch etwas an Professionalität, da das Album in kompletter Eigenregie produziert wurde. Das machen die sechs Jungs aus Chemnitz aber mit ausreichend Kreativität wett. Ein Album, was sich trotz kleiner Mängel wirklich lohnt und Spaß auf mehr macht. Es bleibt abzuwarten, wie es mit Kurfürst weitergeht.

  • 13 Titel
  • 72 Minuten
  • Kurfürst (Eigenproduktion)
  • Rock