CD Rezension: Claas-P. Jambor „Paradise Lane“

  • 12 Titel
  • 47 Min.
  • Gerth Medien Asslar
  • Pop, Rock

Claas-P. Jambor hat sich mit seinem neuen Album über 4 Jahre Zeit gelassen. Aus über 80 Liedern, die er alle selbst komponiert hat, wurden 12 Tracks für Paradise Lane heraus gesucht. Dabei bleibt er seinem Stil, mit rockigen Gitarren und seiner unverkennbaren Stimme, treu.

Claas selber sagt: „Gott ist das eigentliche Fundament für meine Musik und meine Texte“. Das merkt man an den Liedern dieser CD, auch wenn man bei einigen manchmal zwischen den Zeilen lesen muss. Alle Texte stammen aus seinem eigenen Leben und erzählen eine Geschichte, die er entweder selbst erlebt oder beobachtet hat. Lieder wie „Head Over Heels“ oder der „Favorite Song“ versprechen wahre Ohrwürmer zu werden und sind hitverdächtig. Auch ruhige Balladen, wie zum Beispiel „Truth“ kommen bei ihm aber nicht zu kurz.

Die CD wurde erstklassig produziert und ist typisch Claas P. Jambor. Den Hörer erwartet eine vielfältige CD mit rockigen und auch ruhigeren Liedern. Ob man seinen Stil mag oder nicht, muss jeder aber selbst entscheiden.